2012

Sie sind hier:  >>> Die Sparten  >>> Ju Jutsu  >>> 2012 

Ju-Jutsu Lehrgang - einmal anders

Da der Sportverein Grün-Weiß Todenbüttel in diesem Jahr drei Dan - Anwärter zur Landesprüfung vorstellen wird und in den nächsten Jahren weitere Prüfungen anstehen, bei denen die 8 Doppelstunden „Erste Hilfe“ gefordert sind, hatten wir uns entschlossen einen Vereinslehrgang „Erste Hilfe“ anzubieten. Wir konnten dafür einen hervorragenden Referenten gewinnen, der seine rettungsdienstliche Erfahrung jeden Tag auf der Reeperbahn in Hamburg sammelt. Michael Meissner,  Triathlet und  ehemaliger Ju-Jutsuka und  Boxer, ist aktiver Feuermann in Hamburg. Er ist neben seinem Dienst auf der Wache Altona, Ausbilder für „Erste Hilfe“ und „Höhenrettung“. Neben den normalen „Erste Hilfe Maßnahmen“, ging er auf Sportverletzungen ein. Ferner waren Schlag-, Stoß-, Stich- und Schussverletzungen, die er schon viele Male als Rettungsassistent behandeln musste, ein sehr interessantes Thema. Wir machten mit Schaubildern eine Reise durch den Körper. Daran erklärte er Verletzungsmuster nach Schlägen und Tritten an den Organen und wie man diese als Ersthelfer feststellen kann. Zu jeder Verletzung hatte er eine spannende Geschichte, so dass wir am zweiten Tag gar nicht gemerkt hatten, dass es schon 21.30 Uhr war. Alle waren sich einig, das war ein toller Lehrgang.

Kai-Uwe Nielsen , Spartenleiter

 

 

 

 

 

ůvom Schüler zum Meisterů

Diesen Weg beschritten Moritz Goerzen und Marius Lorenz Nielsen von 1999 bis 2012. Moritz damals 6 und Marius 5 Jahre alt, sind schon als Kinder in der Ju-Jutsu Gruppe des SV GW Todenbüttel gestartet.
Am 15.12.2012 konnten sie die Schwelle zum Meister überschreiten und sind somit die ersten Angehörigen des GW Todenbüttel, die von Kindesbeinen diesen Weg beschritten haben. So konnten sie nach der Prüfung ihren schwarzen Gürtel vom Spartenleiter Kai-Uwe Nielsen in Empfang nehmen. Die Gürtel wurden im Namen des SV GW Todenbüttel überreicht. Nicht nur ein schöner Moment für die Prüflinge, sondern auch für die Trainer Heiko Rehberg, Bernd Tabel und Kai-Uwe Nielsen, der als Vater von Marius auch doppelt stolz sein konnte. Nun sind wir bereits 5 Dan-Träger in  der Gruppe und hoffen, dass noch einige folgen werden. Das Potenzial haben wir in der Gruppe. Die Ju Jutsukas  GW Todenbüttel haben damit einen guten Jahresabschluss erreicht und wünschen allen Vereinsmitgliedern ein Frohes Weihnachtsfest und ein Gesundes und erfolgreiches 2013.

Kai-Uwe Nielsen