Aktuelles



Clubmeisterschaften 2020 Tennissparte SV Grün Weiß Todenbüttel

Lange Zeit war in diesem von Corona geprägten Jahr nicht klar, ob die alljährlichen Clubmeisterschaften der Tennissparte des SV Grün Weiß Todenbüttel durchgeführt werden können. Umso mehr freuten sich alle Beteiligten und auch Zuschauer, als am Samstag, den 19.09., die Finalspiele bei bestem Tenniswetter stattfanden.

Im ersten Endspiel standen sich zwei Damen gegenüber, die sich auch schon im Vorjahr ein enges Duell lieferten. Auch dieses Jahr konnte sich Carena Schwager nach einem dramatischen Match-Tiebreak mit 6:3, 5:7 sowie 10:8 extrem knapp gegen Andrea von Maydell durchsetzen. Das Finale der Herren hatte dieses Jahr einen deutlicheren Sieger. Matthias Kuchenbecker holte seinen ersten Titel bei den Herren mit 6:3 und 6:2 gegen seinen Kontrahenten Haiko Thun.

Allerdings musste sich Haiko Thun nicht lange über das verlorene Finale ärgern. Im Herrendoppel gewann er den Titel an der Seite seines Vater Heinrich Thun mit 7:5 und 6:3 gegen Claus Fölster und André Wulff.

Ähnlich erging es auch Andrea von Maydell. Nach verlorenem Damenfinale holte auch Sie sich an der Seite von Ilka Pohl den Titel gegen Kirsten Borowski und Dörte Thun mit 6:1 und 6:1.

Noch klarer war das Ergebnis im abschließenden Mixed-Finale. Dieses gewannen Brigitte Petersen und André Wulff mit 6:1 und 6:0 gegen Carena Schwager und Haiko Thun.

Bei der abschließenden Siegerehrung folgte dann das eigentliche Highlight der Veranstaltung. Heinrich Thun wurde für seine besonderen Verdienste um den Tennissport in Todenbüttel und seinen unermüdlichen Einsatz auf der Tennisanlage zum ersten Ehrenmitglied der Tennisparte ernannt. Der Präsident der Tennissparte Claus Fölster überreichte Heinrich Thun die wohl verdiente Ehrenurkunde.

Beim gemeinsamen Grillen konnten sich alle noch einmal Stärken und den Tag gemütlich ausklingen lassen. Auch die ersten persönlichen Pläne für die Tennissaison 2021 wurden dabei geschmiedet, die hoffentlich wieder unter normalen Bedingungen stattfinden kann.

 

Spiel

 

Verleihung Ehrenmitgliedschaft

 

Ehrenmitglied Heinrich Thun